Geheime Spionage-Spezialsoftware SQL

Bekannterweise sind Technik-Szenen in vielen Kinofilmen nicht besonders realitätsnah. Das mag vielen Laien nicht auffallen, aber als Computer-Profi kann kam da oft nur den Kopf schütteln. Einen neuen Tiefpunkt habe ich heute im neuen „Jason Bourne“ gesehen. Erste Szene, man sieht viele Menschen in einer Art Untergrund-Rechenzentrum sitzen. Eine Frau gibt die Anweisung:

Setzen Sie SQL ein, um die Datenbank zu löschen.

Oh, SQL, nein! Die Geheimwaffe, um Datenbanken zu löschen. Was für ein genialer Trick.