Archiv für den Monat: Februar 2009

Unfug im Supermarkt

Ich lese regelmäßig Björns Blog > (http://www.shopblogger.de/) und man möchte manchmal gar nicht glauben, was man dort so liest. In deutschen Supermärkten scheint es richtig viele asoziale Leute zu geben. Heute durfte ich einmal selbst feststellen, mit was für Gesindel man sich dort herumärgern muss. Da hat so ein „Spaßvogel“ doch tatsächlich im örtlichen Supermarkt bei allen Getränkebechern im Regal oben ein Loch hinein gestochen. Das schädigt nicht nur den Supermarkt (denn die können das Zeug nun wegschütten), sondern ärgert mich auch deshalb, da es sich einfach nicht gehört, so mit Lebensmitteln umzugehen. In manchen Ländern dieser Welt ist man froh, wenn das Dorf einen Brunnen bekommt und bei uns werden Lebensmittel absichtlich (und wahrscheinlich nicht einmal aus nachvollziehbaren Beweggründen) kaputt gemacht.

Kabel BW Auftritt Nr. 3 und wieder ein Ausfall

Am Dienstag waren zwei von KabelBW beauftragte Techniker da. Ich gehe inzwischen fest davon aus, dass die von KabelBW verwendeten „ISDN“-Modems einfach schrott sind. Entsprechend konnten die beiden auch nicht viel machen, als ein wenig durchs Haus zu rennen, Pegel zu messen und etwas an den Reglern zu drehen. Ach ja, über Ihre Konkurrenz haben sie sich noch beschwert, die so komische Verstärker verbaut haben… Nach ca. 20 Minuten sind sie dann wieder abgezottelt. Alle Messpegel im idealen Bereich.

Was war heute? Ich möchte ein Fax versenden…. geht nicht… sch**ss Fax-Gerät…. moment… irgend etwas stimmt da nicht. Und was war? Natürlich: Telefonanschluss schon wieder tot. Das Phänomen ist immer das gleiche: Internet geht wunderbar, Telefon geht nicht. Zieht man dem Modem kurzzeitig den Strom ab geht nach der Neusynchronisierung wieder alles wunderbar. Das ist so kein haltbarer Zustand. Insbesondere kann ich nicht angerufen werden, wenn das Modem nicht funktioniert und merke nichts davon.

An den schlechten Pegeln kanns nicht liegen – die sind messbar gut und ausserdem funktioniert der Internetzugang hervorragend. Also bleibt eigentlich nur das Modem übrig. Allerdings habe ich davon auch schon das Zweite. Dementsprechend gehe ich von einem generellen Problem der Siemens-Modems aus. Nachdem, was man in den Foren so liest, spielen alle „ISDN“-Kunden bei KabelBW Betatester.

Ich gehe nun davon aus, dass bald wieder zwei Techniker vor der Tür stehen und mein Modem wechseln möchten. Sollen sie machen. Ich bezahl die Techniker nicht. KabelBW schiesst sich auf diese Art und Weise ins eigene Bein. Immerhin muss man sagen, dass sich KabelBW noch bemüht zeigt. Bei DSL-Anbieter V oder A wäre wahrscheinlich überhaupt nichts passiert.

Verpeilte Leute

Stellt Euch vor, Ihr steht Samstag Nacht um kurz vor 24 Uhr vor der Unibibliothek. Hinter Euch feiern ca. 4000 Leute auf dem Unifest. Wochenlang hingen in der Stadt Plakate. Und vor Euch steht ein Typ und fragt „Was ist denn das für ’ne Party?“ Hallooooooo?!?! Es ist mitten in der Nacht, Du hast es bis auf’s Unigelände geschafft und weißt nicht, wieso Du hier bist?!

Stadtwerke Tübingen

Die Stadtwerke Tübingen haben mir heute pünktlich eine Preiserhöhung zukommen lassen. Pünktlich daher, da das Schreiben auf den 31. Januar datiert ist, der letzte mögliche Zeitpunkt für eine Preiserhöhung zum 01. April. Und der 01. April, was für ein Zufall, ist der erstmögliche Termin, an dem sie vertragsgemäß die Preise erhöhen können. Ich werd’s nun mal mit Vattenfall probieren. Der Papierkram ist bereits erledigt und dank Preisgarantie habe ich nun wenigstens für die nächsten 12 Monate meine Ruhe.